Freibad Heiligensee 2

 

Freibad Heiligensee

Im kleinen privat geführten Freibad Heiligensee, idyllisch um 1906 im Nordwesten Berlins zwischen Tegeler See und der Havel errichtet, findet man noch immer den Charme alter Zeiten.

Ins Wasser führt ein langer Steg mit Sprungturm, am seichten Ufer ist ein Nichtschwimmerbereich abgetrennt, wo sich kleine Kinder von der Elefanten-Wasserrutsche ins kühle Nass befördern lassen.

Das Naturbad ist ganzjährig geöffnet, Hartgesottene können hier also sogar im Winter schwimmen gehen oder einfach nur vom Restaurant aus das Seepanorama betrachten. An Sommertagen dagegen genießen die Badegäste den Sonnenschein auf der Terrasse und auf der gepflegten Liegewiese.

Es gibt eine Gaststätte, einen Imbissstand (auch mit Sitzgelegenheiten), einen Umkleideraum, Toiletten, eine Dusche im Freien sowie ein paar Sonnenschirme an der Badestelle.