Wildgehege

Tegel Wildgehege

 

Wildgehege Tegeler See

Der Tegeler Forst ist wohl der ökologisch interessanteste und vielfältigste Wald in Berlin. Inmitten des dichten Waldgebietes rund um den Tegeler See finden sich uralte Baumbestände, unberührte Lichtungen, Bademöglichkeiten, Tiergehege und Spielmöglichkeiten – ideal für Erholung und Bewegung an frischer Luft. Mehrere Rundwege bieten hier spannende Naturerlebnisse. Eines davon findet man im südlichen Teil des Tegeler Forst, ganz in der Nähe der Revierförsterei. Am Ende des Schwarzen Wegs, hinter einer Wildwiese verläuft ein Weg in einem langgezogenen Bogen durch zwei Wildgehege, eines mit Schwarzwild (Wildschweinen), ein weiteres mit Rot- und Damwild. Futterspender ermöglichen den Besuchern gegen ein kleines Entgelt sogar die Fütterung. Auf dem Weg findet man zudem einige Informationstafeln über Bienen und Honig.

Gleich in der Nähe findet man die Badestelle Reiherwerder mit Sicht auf die Villa Borsig.

Mindestens einmal im Jahr, im Spätsommer laden die Revierförsterei und die Kirchengemeinden der sogenannten „Insel-Region“ zu einem Waldgottesdienst ein. Mitten im Wald mit hölzernem Kreuz und Altar werden hier auch die neuen Schulanfänger unter freiem Himmel und im Zeichen der Natur begrüßt.

Wildgehege Hermsdorf 3


Wildtiergehege /Waldlehrpfad Hermsdorf

Im Wildtiergehege im Tegeler Forst können Sie das ganze Jahr über heimische Tierarten – Damhirsche, Rothirsche, Wildschweine, Füchse und Fasanen – beobachten. Das Tiergehege Hermsdorf ist neben Spandau und Blankenfelde eines der drei Wildtiergehege der Berliner Forsten.

Ein 2,5 km langer Rundweg, der Waldlehrpfad Hermsdorf, führt vom Wildgehege durch den Hermsdorfer Wald und bietet auch im Winter gute Möglichkeiten, Naturerlebnis und spielerisches Lernen zu verbinden. Zahlreiche Schautafeln geben Informationen zum Wald und seiner Tier- und Pflanzenwelt. An einigen Stationen wird auch zum eigenen Mitmachen animiert.

Eine Aussichtsplattform bietet einen schönen Blick ins Wildgehege und ein „Waldsofa“ sorgt für eine angenehme Ruhepause. Groß und Klein können Futter für die Wildtiere aus dem bereitstehenden Automaten erwerben – Hirsche und Wildschweine sind so gut wie immer anzutreffen (das Füttern mit mitgebrachten Lebensmitteln ist nicht gestattet). Sehr beliebt ist übrigens auch der Waldspielplatz. Das Gelände ist ganzjährig rund um die Uhr zugänglich.